Prof. Karl Svec - 05.06.1949 - 07.08.2016

12.08.2016 19:34

 

Liebe unsere Freunde, StudentenInnen und PädagogenInnen! 

Aus tiefsten und ehrlichsten Gefühlen der Dankbarkeit und Verehrung muss ich Euch mitteilen, dass Prof. Karl Svec am 07.08.2016 um 1.20 Uhr an einem Sekundenherztod verstorben ist. Seine Liebe war sein Franz Schubert Konservatorium mit all seinen ihm ans Herz gewachsenen StudentenInnen und PädagogenInnen. 
Als hervorragender und weit über die Grenzen hinaus bekannter Arrangeur erfreute er uns immer wieder mit seinen höchst gelungenen Arrangements mit seinem Wiener Showorchester. 
Mehr als 1000ende StudentenInnen in 33 Jahren seines Wirkens konnten sich von seinem Talent als Schüler von Johannes Fehring erfreuen, beim Mitspielen unseren Produktionen. 
Als Percussionist wirkte er unter anderem bei vielen Konzert-Tourneen und Fernsehaufzeichnungen u. a. mit Peter Alexander, Udo Jürgens, Caterina Valente, Gilbert Becaud, Freddy Quinn, Vico Torriani, Grace Bumbry, Lolita, Peter Kraus,Rex Gildo,Gus Backus, Inge Brück, Bill Ramsey, Julia Migenes, René Kollo, Dagmar Koller, Brigitte Neumeister, Günther Frank u.a. mit. 
Auch seine 18 Jahre als Orchestermitglied am Theater an der Wien wollte er nie missen und machten ihn sehr glücklich. 
Prof. Karl Svec erwarb das Franz Schubert Konservatorium im Jahr 1983, siedelte es in die Mariahilferstraße um, indem er 1984 und 1995 je zwei Stockwerke umbaute und hat auf diese Weise den theoretischen und praktischen Unterricht in einem Gebäude zentralisiert. Weitere Standorte folgten, bis zum heutigen in der Eßlinggasse 9, 1010 Wien. (Das war das Studio von Philipp Schneider-Siemssen)
Im Jahr 1992 wurde das 125 jährige Jubiläum in Anwesenheit von Repräsentanten des Unterrichtsministeriums, der Stadt Wien und ausländischen Diplomaten im Alten Rathaus gefeiert. 
Am 22. März 2004 wurde Herrn Karl Svec durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur der Berufstitel "Professor" verliehen. Dankend für seinen Einsatz im Bereich der Pädagogik - Orchesterleitung und seiner Bereicherung von über 1000 Arrangements von Liedern, Songs und ganzen Musicals mit seinem Wiener Showorchester.
Seine letzten Worte (ich wusst nicht das dieser Satz unser letztes Gespräch wurde) waren: "Bitte pass auf unser FSK auf, denn wir haben ja eh alles schon geregelt". Dann stand er auf und verstarb.
In tiefster Ehrfurcht und LIebe übernehme ich ab sofort die Leitung des Franz Schubert Konservatorium meines über alles geliebten Mannes und werde Karls Erbe pflegen und achtsam weiterführen.
Ich verneige mich in tiefster Dankbarkeit vor einem Mann, der mir die ehrlichste und grenzenloseste Liebe geschenkt hat, sodass sogar sein Tod mich mit Wärme und LIebe umhüllte. 
Danke - lieber Karl, Freund, Wegbegleiter und Ehemann - wir werden Dich immer lieben und freuen uns auf die Feier nächstes Jahr zum 150jährigen Bestehen des Franz Schubert Konservatoriums, welche Du leider nicht mehr selber mitorganisieren kannst, aber wir wissen, der "Boss" schaut uns zu und passt auf uns auf! R.I.P.

In Liebe Eure Mag. Daniela Egg